Kinderkreuzweg

Nach zwei Jahren Coronapause trafen sich die Kinder und Eltern am Karfreitag zum Kinderkreuzweg.

An den verschiedenen Stationen, die von der Kirche aus über den Hachteler Weg zur Peter-Paul-Kapelle führten, betrachteten die Kinder die ausgelegten Symbole und beteten dazu. Gemeinsam trugen sie das große Holzkreuz auf den Berg und legten am Ende Jesus in das Felsengrab. In der Kapelle fand der bewegende Weg seinen Abschluss.

Weiter zur Bildergalerie